2021 feiert unsere Sektion ihr 150-jähriges Jubiläum. Hier findest du alle Informationen rund um unser Sektionsjubiläum.

150 Jahre gemeinsam unterwegs: Ein kleiner Überblick über unsere Sektionsgeschichte

  • 1871: Am 6. September gründet ein kleiner Kreis von Kemptner Bergfreunden auf der Burghalde die Sektion Allgäu-Kempten
  • 1885: Die Rappenseehütte wird als erste Hütte der Sektion am 26. Juli feierlich eröffnet
  • 1891: Mit der Kemptner Hütte wird die zweite Sektionshütte eingeweiht
  • 1892: Die Sektion erwirbt die Tannheimer Hütte und baut sie weiter aus
  • 1898: Der Heilbronner Weg wird fertiggestellt
  • 1907: Die ersten Skikurse für Sektionsmitglieder werden angeboten.
  • 1921: Mit der Kemptner Skihütte (später: Hörnerhaus) und der Pfrontner Hütte (heute: Bad Kissinger Hütte) besitzt die Sektion nun fünf Hütten
  • 1924: Die Sektion hat mehr als 2000 Mitglieder
  • 1947: Der nach Kriegsende zunächst von den Siegermächten aufgelöste Alpenverein formiert sich langsam neu – in Kempten wird bei der amerikanischen Militärregierung erfolgreich ein Antrag auf Neugründung der Sektion eingereicht. In Folge werden die Hütten und Wege wieder hergerichtet und ein erster Bergsteigerlehrgang angeboten.
  • 1949: Auf der Rappenseehütte findet eine Vertreterversammlung der DAV-Sektionen statt, die dort über die Neugründung eines Hauptvereins beraten, die schließlich ein Jahr später vollzogen wird
  • 1951: Die erste ordentliche Hauptversammlung des DAV Bundesverbands nach dem zweiten Weltkrieg wird in Kempten durchgeführt
  • 1952: Die Ortsgruppe Pfronten wird nach 1921 ein weiteres Mal gegründet
  • 1956: Unter Willi Fenle konstituiert sich die Ortsgruppe Obergünzburg
  • 1957: Die Pfrontner Hütte wird an die Sektion Ludwigsburg abgetreten
  • 1958: Bei der Hauptversammlung der Sektion wird Dr. Fritz März zum Vorsitzenden gewählt. März hat 22 Jahre das Amt des Sektionsvorsitzenden inne und wird 1980 zum Ersten Vorsitzenden des Bundesverbands gewählt
  • 1966: Die Mitgliederzahl steigt erstmals wieder über 2000, nachdem sie durch den zweiten Weltkrieg und die folgenden Krisenjahre stark zurückgegangen war
  • 1969: Die Ortsgruppe Pfronten wird wieder zur selbständigen Sektion
  • 1971: Unsere Sektion feiert ihr 100-jähriges Bestehen mit 2200 Mitgliedern, 22 Tourenführern und vier Hütten. Der Montagabends-Lauftreff wird als erster Lauftreff Kemptens ins Leben gerufen
  • 1975: Die Sektions-Skigymnastik findet erstmals statt
  • 1980: Die Sektion hat 4000 Mitglieder
  • 1981: Mit Gudrun Brassat begrüßt die Sektion die erste Tourenführerin in ihren Reihen
  • 1985: Die Ortsgruppe Oy formiert sich (und wird fünf Jahre später zur eigenständigen Sektion)
  • 1986: Die Geschäftsstelle im Kleinen Kornhaus wird erweitert
  • 1988: Das Hörnerhaus (ehemals: Kemptner Skihütte) wird von der Sektion verkauft
  • 1990: In Kempten wird das Alpinmuseum eröffnet – die Sektion ist bei der Ausstellung und Konzeption maßgeblich beteiligt gewesen
  • 1992: Die in Eigenregie gebaute Kletterwand in der Turnhalle am Königsplatz wird eingeweiht
  • 1994: Harald Platz wird zum ersten Vorsitzenden gewählt – und ist bis heute im Amt
  • 1996: Unsere Sektion organisiert die erste Deutsche Meisterschaft im Bouldern am Königsplatz
  • 1997: Die Sektion begrüßt ihr 7000. Mitglied
  • 2002: Der Kletterturm im Engelhaldepark wird eingeweiht
  • 2011: In der Nordschule steht ab sofort eine Boulderwand für die Kinder- und Jugendklettergruppen der Sektion zur Verfügung
  • 2013: Die Sektion hat 13.000 Mitglieder
  • 2017: Das swoboda alpin und der benachbarte Bike Garden werden nach über fünf Jahren Planungs- und Bauzeit eröffnet
  • 2018: Die Abwasserleitung der Kemptner Hütte wird in Betrieb genommen
  • 2019: Wir begrüßen unser 20.000. Mitglied
  • 2020: Die Sektion beschließt den Ersatzbau der Tannheimer Hütte
  • 2021: Wir sind „150 Jahre gemeinsam unterwegs“!

 

Jubiläums-Jahresbericht

Eine eigene Festschrift zum Sektionsjubiläum wird es zwar nicht geben, dafür wird aber der traditionelle Jahresbericht im Jubiläumsjahr ein ganz besonderer: Mit zahlreichen Zusatzseiten zur Sektionshistorie und einem ganz besonderen Layout wollen wir unser Sektionsjubiläum feiern. Wie üblich wird der Jahresbericht wieder im Dezember erscheinen.

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir derzeit noch keine Veranstaltungen terminieren können. Wir halten euch aber hier über Neuigkeiten auf dem Laufenden!