In der Sektion spielt Klettern als Breitensport eine große Rolle. Aber auch das Klettern als Wettkampf- und Leistungssport wird unterstützt. So haben wir mit den Mini-, Mezzo- und MaxiMonkees eine eigene Förderstruktur, die abhängig vom Alter die jungen Talente aufbaut.

Monkees im Wettkampffieber

Gestartet wird bei Wettkämpfen auf regionaler Ebene, wie dem Kletterfieber, der LEW-Challenge oder der BigFatBoulderSession. Die Zielsetzung der Gruppen ist - auch dem Alter geschuldet - etwas unterschiedlich: Bei den Minis steht der Spaß an der Bewegung und die Vermittlung grundlegender Bewegungsmuster im Vordergrund. Mit viel spielerischen Elementen wird hier der Grundstein für die weitere Karriere gelegt. Die MezzoMonkees stellen die Übergangsgruppe zum A-Kader bzw. zu den MaxiMonkees dar. Hier erfolgt eine weitere Vermittlung von Bewegungen, aber auch das selbständige Klettern, das „Lesen“ von Routen und erste Überlegungen zur Taktik in Routen und Wettkämpfen wird ausprobiert. Schließlich wird den MaxiMonkees das Rüstzeug zum eigenständigen Trainieren an die Hand gegeben.

Das Training findet bei allen Gruppen zweimal wöchentlich statt, zum Teil auch mit Zeitüberschneidung zu den anderen Gruppen, damit sich die Kinder und Trainer aus den Fördergruppen kennenlernen und den Kindern der Übergang von der einen zur anderen Gruppe erleichtert wird.

Einen Überblick über die Gruppen und die Förderstruktur gibt folgende Grafik: