SKT-210 – Valle Maira

  • Termin: 06.02. – 13.02.2022
  • Leitung:Christoph Hipp
  • Teilnehmer: 4 bis 6 Personen
  • Buchungscode: SKT-210
  • Gebühr: 150 €

1 Woche mit Tagesskitouren im Valle Maira in Piemont/Italien

Gemeinsame An- und Rückreise mit dem Alpinshuttle der Sektion, jeweils ca. 8 h reine Fahrzeit.

Unterkunft in einem kleinen Gasthaus in Stroppo mit Halbpension.

Von dort Tagestouren mit Anstiegen zwischen 1000 und 1400 m, zum jeweiligen Startpunkt bis 30 min Fahrzeit.

 

Tourenbeschreibung

Die Alpen kennt jeder – und doch nicht ganz. Der Westen des Piemonts ist von landschaftlich und kulturell spannenden Tälern in Ost-West-Richtung geprägt. Dort wird Italienisch und Okzitanisch gesprochen, neben Französisch die zweite galloromanische Sprache. Das Valle Maira (Maira-Tal) ist eines der südlichen Täler und Raum für unsere Skitourenwoche. Skitouren beginnen dort bei etwa 1.300 m und enden auf Bergen bis über 3.000 m. Ist die Sicht klar, sehen wir oben zum Greifen nahe den legendären Monviso über dem benachbarten Valle Varaita, mit seinen 3841 m der höchste Berg weit und breit.

Das Valle Maira macht Angebote für Skitouren in allen Schwierigkeitsgraden und Expositionen. Im Blick habe ich vornehmlich Touren zwischen 1.000 und 1.400 Höhenmetern. Zu den Startpunkten unserer Touren werden wir bis ca. 30 min mit dem Auto viele Kurven fahren müssen.

 

Literatur

Bruno Rosano: Charamaio Mai – Skitouren im Val Maira, L’Artistica Editrice, 2017, 296 S., ISBN: 9788873203933, DAV-Link: www.alpenverein.de/dav-services/panorama-magazin/buecherberg/bruno-rosano-skitouren-im-val-maira_aid_30922.html

 

Unterkunft

In einem Weiler der Gemeinde Stroppo habe ich eine kleine Unterkunft in einem typischen, alten Stein-Wohnhaus für uns gefunden. Unser Gastgeber hat es liebevoll renoviert. Mit seinen drei Zimmern kann er zusammen mit seiner Frau bis 7 Gäste aufnehmen und bewirten. Er ist ehemaliger Englischlehrer und selbst ein Skifahrer, so dass wir nicht erst Italienisch oder Okzitanisch lernen müssen, um von ihm Tourentipps zu erhalten.

Die 3 Zimmer sind mit Doppelbetten ausgestattet. Pärchen erhalten gerne eine landestypisch breite Decke für zwei, ansonsten werden Einzeldecken bereitgelegt. Das Essen ist köstlich, finde ich, sowohl das Frühstück wie das Abendessen mit 4 Gängen. Vieles wie Pasta, Gnocchi, Brot, Kuchen, Joghurt und Nachspeisen wird im Haus hergestellt. Unsere Gastgeber versuchen ferner, Lebensmittel möglichst lokal zu beziehen.

Gastgeber: Andrea e Angelica, Al Torch B&B Ristorante, Fraz. Arneodi 25, Stroppo (CN), Valle Maira/Piemont, www.altorch.it

 

Anreise

Weil wir mit über 600 km eine lange Anreise haben, habe ich den Bus unserer Sektion für die gemeinsame Fahrt reserviert. Auf diese Weise produzieren wir nicht ganz so viel CO2 wie bei der Anreise mit mehreren Pkw. Wir benötigen ca. 8 Stunden Fahrzeit. Mit Pausen sollten wir es in 10 Stunden sicher schaffen. Die beiden Sonntage sind folglich Reisetage.

Für die Teilnahme an dieser Tour ist die Beherrschung folgender Kursinhalte Voraussetzung: Grundkurs Skibergsteigen, LVS-Training (Kein Kurs)

Vorbesprechung: 14.1.2022, 18.30 Uhr, Heimkehr gegen 19.30 Uhr
Abfahrt: 6.2.2022, 6.30 Uhr, Parkplatz des Alpinzentrums, Heimkehr am 13.2.2022 gegen 19 Uhr
Übernachtung: Stroppo (CN), Italien

Anmeldung bis zum 15. Dezember, mindestens 4, maximal 6 Teilnehmer.

Vorauszahlung: 140 €
Teilnehmergebühr: 150 €
Zusatzkosten: 500.00 € für Übernachtung/HP (ca. 430€), anteilig Maut, Sprit ca. 50-70€
Fahrtkostenbeteiligung: ca. 44 € für ungefähr 635 km
Organisation: Christoph Hipp

Im Teilnehmerbeitrag von 150.00 € ist eine Vorauszahlung von 140 € enthalten. Diese Vorauszahlung wird bei Stornierung der Teilnahme nur zurückerstattet, wenn der freigewordene Platz wieder besetzt werden kann.

Es gelten unsere Teilnahme- und Stornobedingungen.

Hinweis zum Buchungsstand: Die oben unter „Teilnehmer“ aufgeführten Buchungsstände werden nicht in Echtzeit aktualisiert, so dass die reale Verfügbarkeit abweichen kann. Die Geschäftsstelle gibt euch gerne Auskunft über den aktuellsten Stand

Besonderheit: Sicheres Skifahren im freien Gelände und allen Schneearten mit Hangneigung bis um 35°, Beherrschung seines Dreiantennen-LVS-Geräts und der Verschüttetensuche wie geschult

Technische Anforderung

Anforderung Kondition

Benötigte Ausrüstung: Skitouren (E1) Skihelm empfohlen


Diese Veranstaltung ist leider noch nicht buchbar. Bitte schauen Sie später noch einmal vorbei.