GHT-902 – Silvretta

  • Termin: 27.06. – 30.06.2019
  • Leitung: Martin Schmidberger
  • Teilnehmer: 6 bis 10 Personen
  • Buchungscode: GHT-902
  • Gebühr: 87 €

Hintere Jamspitze (3.156 m), Dreiländerspitze (3.197 m), Haagspitze (3.028 m), etc.

Schöne Hochtouren in der Silvretta

1. Tag: Wir treffen uns um 12:00 am Parkplatz des Alpinzentrums. Anschließend fahren wir knapp drei Stunden nach Galtür. Von dort wandern wir ganz gemütlich über komfortable Wanderwege zur modernen Jamtalhütte (2.165 m), die mitten in der Silvretta gelegen ist. Oben angekommen gibt es ein kurzes Update samt praktischer Übung zur Spaltenbergung. Nach dem Abendessen planen wir nach Euren Vorlieben den Verlauf und die Ziele unseres verlängerten Bergwochenendes. Nachfolgend findet Ihr unseren Vorschlag.

 

Gz 3 h / ↑ 580 Hm

 

2. Tag: Heute steht mit der Hinteren Jamspitze (3.156 m) eine technisch leichte, aber dennoch eine der schönsten Silvretta-Gletschertouren auf dem Programm. Wir steigen auf in Richtung Rußkopf und durch eine kleine Scharte zum Gletscherrand des Jamtalferners. Die Überquerung des Gletschers stellt keine Schwierigkeiten dar und wir folgen unserem Weg nun steiler bergauf in Richtung Jamjoch. Über Felsen und Geröll geht es die letzten Höhenmeter hinauf auf den Gipfel, von dem wir eine wunderbare Aussicht auf die umliegenden Berge genießen. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute zurück zur Jamtalhütte, wo wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

Gz 7 h / ↑ 1.000 Hm, ↓ 1.000 Hm

 

3. Tag: Wir verlassen die Jamtalhütte in der Früh und steigen über den westlichen Jamtalferner steil hinaus in die obere Ochsenscharte (2.995 m). Hier lassen wir die Rucksäcke zurück und es geht in leichter Gratkletterei und sehr ausgesetzt zum Gipfelkreuz der Dreiländerspitze (3.197 m). Über die gleiche Route wieder zurück zur Jamtalhütte.

 

Gz 9 h / ↑ 1.100 Hm, ↓ 1.100 Hm

 

4. Tag: Heute verlassen wir die Jamtalhütte und gehen auf die Haagspitze. Nach einem kurzen Abstieg zum Jambach geht es steil hinauf zum Totenfeldferner. Wir steigen vorbei an den bizarren Felsformationen der Totenköpfe und erreichen über ein steiles Geröllfeld schließlich den Gipfel der Haagspitze (3.028 m). Für den anstrengenden Aufstieg werden wir mit einem phantastischen Blick auf den Piz Buin sowie auf viele weitere Dreitausender der Silvretta belohnt. Auch die Tiefblicke über das spaltenreiche Totenfeld sind beeindruckend. Der Abstieg erfolgt wieder über die Aufstiegsroute zurück zur Jamtalhütte. Dort packen wir unsere verbliebenen Sachen und machen uns an den Abstieg nach Galtür und die anschließende Heimfahrt.

 

Gz 10 h / ↑ 1.000 Hm, ↓ 1.600 Hm

 

Die endgültigen Ziele legen wir Donnerstag abend gemeinsam je nach Verhältnissen und Vorlieben der Teilnehmer fest. Somit können die Etappen auch durchaus länger und anspruchsvoller werden!

Für die Teilnahme an dieser Tour ist die Beherrschung folgender Kursinhalte Voraussetzung: Grundkurs Gletscher- und Hochtouren

Toureninformation: per Email
Abfahrt: 27.6.2019, 12 Uhr, Parkplatz Alpinzentrum
Ausgangspunkt: Galtür
Übernachtung: Jamtalhütte

Anmeldung bis zum 31. Mai 2019, mindestens 6, maximal 10 Teilnehmer.

Teilnehmergebühr: 87 €
Fahrtkostenbeteiligung: ca. 22 € für ungefähr 320 km
Organisation: Martin Schmidberger, Bernhard Reither

Es gelten unsere Teilnahme- und Stornobedingungen.

Hinweis zum Buchungsstand: Die oben unter „Teilnehmer“ aufgeführten Buchungsstände werden nicht in Echtzeit aktualisiert, so dass die reale Verfügbarkeit abweichen kann. Die Geschäftsstelle gibt euch gerne Auskunft über den aktuellsten Stand

Besonderheit: Absolut sicheres und seilfreies Begehen auch von verschneiten Graten im II. Schwierigkeitsgrad.

Technische Anforderung

Anforderung Kondition

Benötigte Ausrüstung: Hochtourenausrüstung (D) Hüttenübernachtung (K)