BGT-863 – Soiern- und Krapfenkarspitze

  • Termin: 22.09. – 23.09.2018
  • Leitung: Jakob Jankowski
  • Teilnehmer: 4 bis 6 Personen
  • Buchungscode: BGT-863
  • Gebühr: 23 €

Soiernspitze (2259 m), Krapfenkarspitze (2109 m), Karwendel

1. Tag:

Voraussichtlich Anfahrt mit privaten PKW (Fahrgemeinschaften). Los geht es nahe der Oswaldhütte (822 m) durch das Fermersbachtal, vorbei an der unteren Paindelalm in das Tal hinein, auf einsamen, urwüchsigen Wegen in bewaldeten Steilhängen, wobei die Landschaft zunehmend gebirgiger wird. Am Fuße des Neulähnerkars geht es unterhalb von Geröllhalden und Felsen vorbei an dem rechts des Weges zur Krapfenkarspitze ziehenden Grat (1680 m) schließlich in eine Scharte, die Jägersruh (1894 m), von der aus sich uns nun der Blick in den Soiernkessel mit den Soiernseen eröffnet. Von hier geht es entweder direkt zur Unterkunft, oder auf einem felsigen Steig auf die durch ihre Pyramidenform und horizontale Felsschichtung hervorstechende Soiernspitze (2257 m) mit grandiosem Rundumblick. Hier stehen uns mehrere Abstiegsvarianten zur Auswahl, alle führen uns schließlich durch den Kessel, vorbei an den Seen zu unserer Unterkunft (Soiernhaus 1561 m).

- Aufstieg ca. 1500 Hm, Abstieg ca. 750 Hm, ca. 13 km, Gehzeit ca. 8h; ohne Soiernspitze ca. 300 Hm Auf- u. Abstieg und 2h weniger.

 

2. Tag:

Nachdem wir wieder zur Jägersruh (1894 m) aufgestiegen sind, begeben wir uns weglos auf die Gumpenkarspitze (2019 m), um hier unsere einsame Gratüberschreitung in wilder Landschaft zu beginnen. Zuerst geht es auf die Krapfenkarspitze (2109 m), und nach einem kurzen Abstieg in felsigem Gelände und über einen Geröllhang, weiter entlang felsdurchsetzter Grashänge zur Dreierspitz (1962 m), an Latschen vorbei zum Fermerskopf (1851 m) und schließlich zum Galgenstangenkopf (1806 m). Von hier führt uns nun ein wieder gut sichtbarer Weg hinunter auf den Paindlsteig, unseren Hinweg, und zurück zum Ausgangspunkt.

- Aufstieg ca. 600 Hm, Abstieg ca. 1350 Hm, ca. 11 km, Gehzeit ca. 6h.

- Insgesamt sowohl technisch als konditionell durchaus anspruchsvolle Tour, überwiegend T3- mit Passagen im T4-Gelände nach SAC-Skala.

 

Allgemeines zu meinen Touren:

Ich versuche, eher einsame und wenig begangene Routen anzubieten, durchaus mal abseits der Wanderwege und zu wenig bekannten, oft kleineren Gipfeln. Besonders wichtig ist mir dabei auch der Weg und nicht ein imposantes Gipfelziel. Entlang des Weges beachten wir die Pflanzenwelt, die Geologie, die Tiere und die Prägung der Landschaft durch die Kultur. Dazu nehmen wir uns ausreichend Zeit und achten auch aufeinander, damit jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die Tour genießen kann und nicht an die Grenzen der Leistungsfähigkeit geführt wird. Das ist aber nicht gleichzusetzten mit langweiligem Herumtrödeln, denn die Touren können durchaus technisch und konditionell anspruchsvoll sein, so dass auch strammes Bergwandern dazu gehört. Daher sollte jeder auch darauf achten, dass sie bzw. er sich die Tour auch zutraut.

Wenn Interesse besteht und Zeit dafür ist, gebe ich gerne Tipps zum Bergwandern (Gehtechnik, Orientierung usw.), oder wir probieren mal Etwas aus.

Um die Anreise möglichst naturverträglich zu gestalten, bilden wir mindestens Fahrgemeinschaften, versuchen aber auch - wo praktikabel - öffentliche Verkehrsmittel oder mal das Fahrrad einzusetzen (Genaueres bei Vorbesprechung).

Falls Ihr Euch nicht sicher seid oder andere Fragen zur Tour habt, kontaktiert mich unter: bergtourmitjakob@gmx.de

Link zur SAC-Skala (Berg- und Alpinwanderskala): www.sac-cas.ch/unterwegs/schwierigkeits-skalen.html

Vorbesprechung: 30.08., 19 Uhr
Abfahrt: 22.9., morgens
Ausgangspunkt: Parkplatz Nähe Oswald-Hütte (844 m) im Rißtal
Übernachtung: Soiernhaus (1616 m, Sektion Hochland)

Anmeldung bis zum 2. Januar, mindestens 4, maximal 6 Teilnehmer.

Teilnehmergebühr: 23 €
Fahrtkostenbeteiligung: ca. 18 € für ungefähr 260 km
Organisation: Jakob Jankowski

Es gelten unsere Teilnahme- und Stornobedingungen.

Hinweis zum Buchungsstand: Die oben unter „Teilnehmer“ aufgeführten Buchungsstände werden nicht in Echtzeit aktualisiert, so dass die reale Verfügbarkeit abweichen kann. Die Geschäftsstelle gibt euch gerne Auskunft über den aktuellsten Stand

Technische Anforderung

Anforderung Kondition

Benötigte Ausrüstung: Wandern und Bergsteigen (A) Hüttenübernachtung (K)


Diese Veranstaltung wurde am 22.09.2018 durchgeführt.
Es waren insgesamt 4 Teilnehmer dabei.