BGT-862 – Krähe und Hochblasse

  • Termin: 20.09.2018
  • Leitung: Jakob Jankowski
  • Teilnehmer: 2 bis 6 Personen
  • Buchungscode: BGT-862
  • Gebühr: 5 €

Krähe (2010 m) und Hochblasse (1989 m), Ammergauer Alpen

Voraussichtlich Anfahrt mit privaten PKW (Fahrgemeinschaften). Vom Parkplatz am Hotel Ammerwald (1079 m) geht es auf dem ausgebauten Schützensteig zum Niederstraußbergsattel (1615 m), von wo wir uns dem Niederstraußberg zuwenden, diesen aber nun abseits des allgemeinen Wanderbetriebes weglos entlang des Westgrates besteigen, wofür wir anfangs noch einige Latschen durchqueren müssen. Nun führt uns der Weg über einen grasbewachsenen Sattel auf den felsigeren Grat, auf dem wir unseren zweiten Gipfel, die Krähe (2010 m) erreichen. Von dort geht es den Normalweg auf dem Ostgrat hinunter zum Roggentalsattel (1883 m), wo wir wieder die Hauptwanderwege verlassen, für den letzten Anstieg zur kaum besuchten Hochblasse (1989 m), von der wir über den Westrücken, zuerst über Wiesen, dann auf einem Pfad durch Latschen, zurück zum Ochsenängerle kommen und auf dem gleichen Weg wie beim Aufstieg wieder zum Ausgangspunkt gelangen.

- Auf- und Abstieg ca. 1100 Hm, ca. 12 km, Gehzeit ca. 6h.

- Teils weglos, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich (kurze Passage im T4-Gelände nach SAC-Skala). Noch Fragen? Siehe unten!

 

Allgemeines zu meinen Touren:

Ich versuche, eher einsame und wenig begangene Routen anzubieten, durchaus mal abseits der Wanderwege und zu wenig bekannten, oft kleineren Gipfeln. Besonders wichtig ist mir dabei auch der Weg und nicht ein imposantes Gipfelziel. Entlang des Weges beachten wir die Pflanzenwelt, die Geologie, die Tiere und die Prägung der Landschaft durch die Kultur. Dazu nehmen wir uns ausreichend Zeit und achten auch aufeinander, damit jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die Tour genießen kann und nicht an die Grenzen der Leistungsfähigkeit geführt wird. Das ist aber nicht gleichzusetzten mit langweiligem Herumtrödeln, denn die Touren können durchaus technisch und konditionell anspruchsvoll sein, so dass auch strammes Bergwandern dazu gehört. Daher sollte jeder auch darauf achten, dass sie bzw. er sich die Tour auch zutraut.

Wenn Interesse besteht und Zeit dafür ist, gebe ich gerne Tipps zum Bergwandern (Gehtechnik, Orientierung usw.), oder wir probieren mal Etwas aus.

Um die Anreise möglichst naturverträglich zu gestalten, bilden wir mindestens Fahrgemeinschaften, versuchen aber auch - wo praktikabel - öffentliche Verkehrsmittel oder mal das Fahrrad einzusetzen (Genaueres bei Vorbesprechung).

Falls Ihr Euch nicht sicher seid oder andere Fragen zur Tour habt, kontaktiert mich unter: bergtourmitjakob@gmx.de

Link zur SAC-Skala (Berg- und Alpinwanderskala): www.sac-cas.ch/unterwegs/schwierigkeits-skalen.html

Vorbesprechung: 19.09., 19 Uhr
Abfahrt: 20.9., morgens
Ausgangspunkt: Hotel Ammerwald (1079 m) an der Ammerwaldstraße

Anmeldung bis zum 19.09., mindestens 2, maximal 6 Teilnehmer.

Teilnehmergebühr: 5 €
Fahrtkostenbeteiligung: ca. 9 € für ungefähr 140 km
Organisation: Jakob Jankowski

Es gelten unsere Teilnahme- und Stornobedingungen.

Technische Anforderung

Anforderung Kondition

Benötigte Ausrüstung: Wandern und Bergsteigen (A)


Diese Veranstaltung wurde am 20.09.2018 durchgeführt.
Es waren insgesamt 3 Teilnehmer dabei.